Home » Allgemein » Glückliche Trennungskinder – Gibt’s die?

Liebe Leserin, lieber Leser,

infolge ständig steigender Scheidungen gibt es immer mehr Scheidungskinder. Die haben darunter am meisten zu leiden, meistens ein Leben lang. Das wissen selbstverständlich Betroffene am besten. Der erfolgreiche Internetmarketer Gunnar R. Kessler, selbst ein Scheidungskind und Vater eines Scheidungskindes hat seine Erfahrungen darüber aufgeschrieben. Das ist zu seiner echten Herzensangelegenheit geworden, aus der sein Buch

Die einfache Bedienungsanleitung für glückliche Trennungskinder

entstanden ist.

Was erwartet Dich in diesem Buch? Lassen wir dazu mal den Autor selbst zu Wort kommen:

"Viele Eltern begehen nach ihrer Trennung aus Unwissenheit schwerwiegende Fehler. Sie misshandeln die Seelen ihrer Kinder auf brutalste Art und Weise. Die betroffenen Kinder leiden oft ein Leben lang massiv unter der Trennung der Eltern. Ich bin selbst ein Trennungskind und habe auch am eigenen Leib erlebt, was es bedeutet, Vater eines Trennungskindes zu sein.

Daher habe ich ein praxiserprobtes System entwickelt, welches Eltern ermöglicht, dass ihre Kinder die Trennung ohne seelischen Schaden überstehen. Sie erfahren in diesem Buch, wie Sie auch Ihren Expartner dazu bewegen, sich endlich mit voller Kraft für das Wohl ihres Kindes einzusetzen, damit es die glückliche Kindheit erlebt, welche es verdient hat."

Endlich mal ein Buch, das das Wohlbefinden des Kindes/der Kinder in den Vordergrund stellt. Und nicht wie meistens üblich die menschenverachtende Rechthaberei. An der ziehen sich die verletzten Egos in der Regel hoch und verursachen damit erst die oft schlimmen lebenslangen Trennungsfolgen für alle Beteiligten.

Betroffene Leserinnen und Leser dieses Buchs sind begeistert. Da es sich hier um ein Praxisbuch handelt und nicht um das sonst meistens übliche, mehr oder weniger unverständliche "theoretische Gefasel", das die Fronten noch mehr verhärtet, haben sie anfangs so einiges einstecken müssen, wenn ich das mal so sagen darf. Doch das hat sich für sie gelohnt. Denn mit der praktischen Anwendung dieses Systems haben sie endlich zu so etwas wie Frieden gefunden, der eben allen Beteiligten zu gute kommt und so gut tut.

Wenn es Dich betrifft – Du also selbst getrennte Eltern hast oder Elternteil eines Trennungskindes bist – dann solltest Du Dir dieses Buch unbedingt "gönnen" und damit arbeiten. Wenn nicht, empfiehl es Dir bekannten Betroffenen. Die werden es Dir danken.

Mit meiner Empfehlung komme ich sehr gern dem Anliegen des Autors nach. Schön, wenn auch Du es tust.

Hier kannst Du Dich weiter informieren, insbesondere die Rezensionen  begeisterter Leserinnen und Leser nachlesen. Klick dazu auf das Bild:

 

 

Ich freue mich, wenn Dir das Buch weiterhilft und/oder Du es weiter empfiehlst. Ganz besonders freue ich mich, wenn es Dich selbst weiterbringt und Du mal darüber berichtest. Das muss nicht hier öffentlich sein, dazu kannst Du mir auch eine E-Mail schreiben, oder mich anrufen. Das gilt selbstverständlich auch für Deine Fragen. Wenn genügend hierbei mitmachen, können wir auch eine ganz besondere Rubrik einrichten, die nur für die Beteiligten erreichbar ist.

Vielleicht bis bald.

Ganz liebe Grüße

Günter

PS: Zurückzuführen sind die "Scheidungsstrapazen", wenn ich das mal so nennen darf, auf unsere unrealistischen, märchenhaften Vorstellungen von Liebe, die wir von kleinauf annehmen und für richtig halten. Wenn Du vielleicht interessiert daran bist, wie Du zu einem erfüllten Liebesleben finden kannst, lad Dir mal mein E-Book Die Sache mit der Liebe herunter.